StadtverWALDung

 

 

„Jeder Mensch ist ein Künstler.“ – Joseph Beuys

Der Begriff der „StadtverWALDung“ geht auf einen der bedeutendsten Künstler der Gegenwart zurück: Joseph Beuys. 1921 geboren wird in diesem Jahr sein 100. Geburtstag in ganz Deutschland gefeiert und seine Werke werden geehrt – so auch bei uns in Erlangen.

„Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung“

Für die documenta 7 in Kassel kreiert Beuys 1982 das Werk „7000 Eichen – Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung“. Er schüttet dafür einen riesigen Steinhaufen vor dem Museum Fridericianum auf. Das Wichtigste ist jedoch sein Auftrag an die Stadt: 7000 Eichen mit dazugehörigen Basaltstelen im Stadtgebiet zu pflanzen. Der letzte Baum wurde 2002 gepflanzt und gibt sich durch die Stele als Teil dieses Kunstwerkes zu erkennen. Damit greift dieses Werk von Beuys wie kein zweites radikal und nachhaltig in die ökologische und soziale Struktur des städtischen Lebensrausm ein.

 

Die StadtverWALDung in Erlangen

Mit einer Baumpflanz-Aktion trifft Beuys auch 39 Jahre später noch den Zahn der Zeit. In Zeiten des immer stärker spürbaren Klimawandels wollen auch wir als Jugendkunstschule das Thema auf unterschiedlichen Wegen aufnehmen. In der Vielfalt an Gestaltungsformaten, handlungsorientiertem Lernen und Offenheit in Prozessen sehen wir dafür das richtige Handwerkszeug!

Verwaldung, Begrünung und Reflexion

Ganz im Sinne Beuys‘ werden auch wir Bäume pflanzen. Die realen Bäume folgen noch – die Graffiti-Bäume sind schon da. Im Winter entstand am Bauzaun des KuBiC ein Winterwald, der sich mit den Jahreszeiten stetig verändert und Fläche für unterschliedliche Aktionen bietet. So ist schon die Baustelle begrünt und verwaldet.

Doch nicht nur dort, auch in unser Kursprogramm sollen sich unterschiedliche Workshops mit dem Thema Klima beschäftigen. Dazu gehört für jeden, so auch für uns, ein innerer Reflexionsprozess dazu: da Kreativität nicht immer ganz CO2-frei zu erzeugen ist werden auch wir Materialien und Arbeitsprozesse auf den Prüfstand stellen.

„Klima Klasse – Klasse Klima“

Mit dem langjährigen Partner, der Profilklasse Kunst an der Realschule am Europakanal, startete nun das Projekt „Klima Klasse – Klasse Klima“. Angedacht ist ein mixed media Format, das mit Film, Theater, Comic, Graffiti und vor allem der Partizipation der Schüler*innen das Thema angeht.

Was würde wohl Beuys dazu sagen…

…im Jahr seines 100. Geburtstags? Jeder Mensch ist ein Künstler – jeder Mensch kann ein Klimaschützer sein? Wir sagen Ja!

 

 

Kontakt

Friedrichstraße 33
91054 Erlangen

Öffnungszeiten Service Büro

Montag         9:00 bis 15:00 Uhr
Dienstag       9:00 bis 13:00 Uhr
Donnerstag  9:00 bis 13:00 Uhr
Freitag          9:00 bis 13:00 Uhr

Und nach Vereinbarung

Link zur Stadt Erlangen

Wir sind dabei!

Link zum Landesverband der Jugendkunstschulen Bayern
Link zu Freiwilligendienste in Kultur und Bildung
Link zur Webseite ErlangenPass